kw-1600spro1.jpg

Plarad bringt leistungsstärksten Akkudrehschrauber auf den Markt
DA1-47 erreicht 4700 Newtonmeter Drehmoment, sorgt für sichere Schraubergebnisse

 

Der Schraubspezialist Plarad aus Much bei Köln bringt mit dem DA1-47 jetzt den leistungsstärksten Akkudrehschrauber auf den Markt. Trotz eines bislang unerreichten Drehmoments von 4700 Newtonmetern bei Akkudrehschraubern arbeitet das Gerät nicht nur leise, sondern dank Frequenzoptimierung auch schonend für die Hände.


Monteure in Industriebranchen wie der Windkraft und dem Gleisbau profitieren zudem von einer 60-stufigen Drehmomenteinstellung, die für jede Anwendung die richtige Leistung zur Verfügung stellt. Um die Qualität der Schraubergebnisse durchgängig sicherzustellen, schaltet die Elektronik bei zu geringer Batterieleistung das Gerät rechtzeitig vor dem Leistungseinbruch ab – ein effektives Sicherheitsfeature für alle Branchen, in denen sicheres Verschrauben gefragt ist. Plarad hat bei der Entwicklung des Rekord-Drehschraubers gleich alle Modelle der Familie DA auf eine neue Entwicklungsstufe gehoben. „In Kooperation mit dem deutschen Elektrowerkzeughersteller FEIN konnten wir die Leistung aller Modelle um zirka zehn Prozent und die Geschwindigkeit um etwa fünf Prozent steigern“, sagt Plarad Produktmanager Dirk Schröder-Cicak.


Für die einzelnen Modelle bedeutet das: „Wir erreichen nun Drehmomente von 550 Newtonmeter für das Modell DA1-5, 1000 Nm für DA1-10, 1300 Nm für DA1-13 und 3000 Nm für das Modell DA1-30.


Neuer König unter den Akkudrehschraubern ist der DA1-47, er ist mit 4700 Nm Drehmoment bislang konkurrenzlos.“ Zudem gibt es neuerdings für das Lösen der Schrauben eine zusätzliche Lösestufe, die nochmals zehn Prozent mehr Leistung bereitstellt. „Das ist nötig, weil beim Lösen von Verschraubungen oftmals mehr Kraft als beim Anziehen erforderlich ist.“


Eine Akkuladung reicht für über 500 Verschraubungen
Energie für die neuen Akkudrehschrauber liefert ein Lithium-Ionen-Akku mit einer Kapazität von vier Amperestunden. Dieser lässt sich mit einem Schnellladegerät in nur 45 Minuten aufladen und stellte seine Ausdauer bereits in umfangreichen Tests unter Beweis. „Mit einer Akkuladung konnten wir beispielsweise mit dem Modell DA1-5 über 530 Schrauben mit 420 Newtonmetern festziehen“, erklärt Schröder-Cicak. „Beim stärksten Modell, dem DA1-47, waren es trotz 3900 Newtonmeter Anzugsmoment immer noch 70 Schrauben.“


Einstellung des Drehmoments jetzt noch präziser

Plarad hat die Drehmomenteinstellung flexibler gestaltet. Gab es in der Vorgängermodellreihe 48 Einstellmöglichkeiten, kommen die neuen Modelle auf 60. Verknüpfen lassen sich dabei vier mechanische und 15 elektronische Gänge. Während bei einigen Wettbewerbsgeräten die Stufenabstände bei höheren Drehmomenten größer werden – der Benutzer beispielsweise nur zwischen 1400 und 2000 Nm wählen kann – hat Plarad auf eine lineare Verteilung geachtet. „Das bedeutet, dass sich das Drehmoment auch im hohen Leistungsbereich genau einstellen lässt, sich die Maschine also flexibler an die jeweiligen Anforderungen im Arbeitsalltag anpasst“, weiß Schröder-Cicak.


Prädestiniert für Windradhersteller, Gleisarbeiter und die Forstwirtschaft
Die neuen Akkudrehschrauber der DA1-Reihe sind prädestiniert für den mobilen Einsatz bei Wartungs- und Reparaturarbeiten in nahezu allen Industriebranchen. Windkrafthersteller können beispielsweise die Turmstöße der Windräder vormontieren, Gleisarbeiter lose Schrauben neu anziehen – ohne dabei an schwere Aggregate und Kabel gebunden zu sein.
Schröder-Cicak erläutert weitere Vorteile im Vergleich zu klassischen Schlagschraubern, die bislang oft zum Einsatz kommen: „Schlagschrauber verursachen nicht nur extremen Lärm, sondern vibrieren auch so stark, dass viele Arbeiter über das sogenannte White-Finger- Syndrom klagen.“ Die neuen DA-1-Geräte arbeiten hingegen nicht nur deutlich leiser, sondern schonen auch Hände und Gelenke durch die wesentlich geringeren Vibrationen als bei Schlagschraubern. Die Schrauber eignen sich auch für den Einsatz in der Forstwirtschaft. Denn noch müssen sich viele Arbeiter mit riesigen Schlüsseln abmühen; oft sind die
Hebelarme meterlang. Damit ziehen die Forstarbeiter beispielsweise Schrauben an tonnenschweren Maschinen an, die Bäume fällen und schreddern. Mit den akkubetriebenen Drehschraubern geht das nicht nur schneller, sondern ganz ohne eigenen Kraftaufwand. Die Akkudrehschrauber von Plarad sind zudem intuitiv verständlich, da es keine Überfunktionen gibt, sondern einfach zwei Schalter für Drehmoment und Drehrichtung.


Sicherheitsfunktionen garantieren hohe Schraubqualität
Die neuen DA1-Geräte verfügen über Sicherheitsfunktionen, die die Qualität der Verschraubungen sicherstellen. So schalten sich die Geräte automatisch ab, wenn ein zu niedriger Akkustand nicht mehr für hundertprozentige Leistung ausreicht. Dieser Automatikstopp verhindert, dass eine Schraube vermeintlich fest angezogen ist, obwohl eigentlich nur der Akku erschöpft war.
Produktmanager Schröder-Cicak beschreibt ein weiteres wichtiges neues Sicherheitsfeature: „Damit der Anwender rechtzeitig gewarnt ist, haben wir zusätzlich eine LED-Lampe integriert, die aufleuchtet, wenn die Batterie nur noch zu zirka 30 Prozent geladen ist. Er kann den Akku dann rechtzeitig austauschen oder laden. So können Unternehmen unvorhersehbare Arbeits- oder gar Produktionsunterbrechungen, die sehr hohe Kosten verursachen können, vermeiden.“
Hinzu kommt ein sogenannter Safety-Trigger. „Bei vielen Akkuschraubern erreicht man das notwendige Drehmoment nur, indem man den Startknopf vollständig durchdrückt. Ist der Anwender unkonzentriert oder trägt er Handschuhe, ist das ein nicht zu unterschätzendes Sicherheitsrisiko für die Verschraubung. Denn niemand drückt dann zu einhundert Prozent die Betätigungstaste“, erklärt Schröder-Cicak. „Die DA1-Akkudrehschrauber verzichten aus Sicherheitsgründen auf diese Funktion, damit im Arbeitsalltag immer die volle Leistung bereitsteht. Ein falsches Drehmoment durch die beschriebene Fehlbedienung ist damit ausgeschlossen.“
Um die Drehmomentgrenze einzuhalten, schaltet der Akkuschrauber außerdem automatisch ab – dies wird zusätzlich durch ein akustisches Signal bei DA1 angezeigt.
Ein automatischer Entlastungsmodus erlaubt zudem, dass der Akkuschrauber DA1 nach Beendigung des
Schraubvorgangs ohne weitere Arbeitsschritte von der Verschraubung genommen werden kann und sofort für den nächsten Verschraubungsprozess zur Verfügung steht.

Footernavigation